Heidemarie Salevsky: Aspekte der Translation

Предна корица
Ina Müller
Peter Lang, 2009 - 373 страници
Dieser Band beleuchtet ein breites Spektrum von Aspekten der Translation und ihrer Erforschung - von der Bibelübersetzung (zu duomedialen Transformationen der Geschichte vom Turmbau zu Babel, zu Gen 16 und 21 in verschiedenen Kulturen und Sprache, zur Bibel in gerechter Sprache), der Übersetzung von Prosa und Lyrik (mit Beispielen aus Werken von Čechov, Shakespeare und Grossman) über Probleme des Verhandlungs- und Simultandolmetschens, der Translation als interkultureller Kommunikation, der russischen Kultur und der Didaktik bis zu Problemen des Übersetzens und Dolmetschens aus und in Plansprachen sowie Details zur Wissenschaftsgeschichte.
 

Какво казват хората - Напишете рецензия

Не намерихме рецензии на обичайните места.

Съдържание

Auf der Suche nach der Wahrheit bei der Bibelübersetzung
5
Zeit und Ort als Komponenten des Verstehens und der Glaub
31
Hagar die Muslimin die Jüdin die Christin die andere
47
Minding the receptor in intercultural and intracultural communication
83
Literarische Übersetzung
99
Übersetzung ausin Plansprachen
169
Sprachliche Gleichberechtigung in der EU eine Chance für Esperanto?
183
Chernovs principal ideas on simultaneous interpreting
201
Die Vermittlung russischer Kultur in der Übersetzer
217
Die Studienkomponente Dolmetschen in der Ausbildung
239
Ach machen Sie doch lieber etwas Solides
267
Dokumentation der Veranstaltungen des Forschungsseminars
287
Literaturverzeichnis
305
Verzeichnis der zitierten Bibeln
343
Quellennachweise
361
Авторско право

Често срещани думи и фрази

Информация за автора (2009)

Die Autorin: Heidemarie Salevsky, 1996-2009 Professorin für Translationswissenschaft und Fachkommunikation an der Hochschule Magdeburg-Stendal; Erfahrung als Dolmetscherin und Übersetzerin; Promotion B (Habilitation) an der Humboldt-Universität zu Berlin; 1984 Berufung zur Dozentin für Translationswissenschaft; 1990-1996 Leiterin der Abteilung Translationswissenschaft; 1989 Gründung des Forschungsseminars zur Translationswissenschaft; Gastprofessuren an den Universitäten New York/Binghamton, Heidelberg, Innsbruck und Wien.

Библиография