Die Jungtürken und die Mazedonische Frage (1890-1918)

Предна корица
Oldenbourg, 2003 - 445 страници
Im Mittelpunkt der Arbeit steht das Verhältnis der seit 1908 regierenden sog. Jungtürken zur Mazedonischen Frage. Das multiethnische Gebiet Mazedonien war zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Zentrum eines harten Konkurrenzkampfes zwischen den jungen Balkanstaaten, Griechenland, Bulgarien und Serbien. Die jungtürkische Politik scheiterte mit den Balkankriegen 1912/13, deren Ergebnis jedoch außer den Griechen und Serben keinen der Beteiligten zufrieden stellte. Mehmet Hacisalihoglu ist zur Zeit Lehrbeauftragter an der Universität München und der Technischen Universität Yildiz in Istanbul.

Какво казват хората - Напишете рецензия

Не намерихме рецензии на обичайните места.

Библиография